Aller Anfang ist schwer...

Die Niederlausitzer Eisenbahn, die sich von Falkenberg (Elster) bis Beeskow erstreckt, kann auf eine beträchtlich lange Streckengeschichte zurückschauen. Bereits am 20. Dezember 1897 ging das erste Teilstück davon, genauer gesagt zwischen Uckro Süd und Luckau, in Betrieb. Am 15. März 1898 wurde die Verbindung nach Lübben fertiggestellt, sodass die Niederlausitzer Eisenbahn AG einen Planbetrieb auf ihr führen konnte.

Über die Jahre gewann diese Strecke aufgrund ihrer Anbindung an die Strecken Berlin-Dresden und Berlin-Cottbus an Bedeutung. Allerdings hinterließ der Krieg seine Spuren und die DR nutzte selber die Strecke auch nicht oft, verband dennoch im regelmäßigen Personenzugdienst die Städte mit- und untereinander. Mit der DB stand 1998 das Aus für die Strecke so gut wie fest, wovor sie aber die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) schützte.

Jetzt sind wir am Zug!

Zusammen mit der DRE und als Mitglied des Deutschen Bahnkundenverbands (DBV) möchten wir, der „DBV-Förderverein Niederlausitzer Eisenbahn e.V.“, dieser Strecke ein neues Leben einhauchen und zunächst auf dem Teilstück zwischen Lübben und Luckau (Zentrum) Sonderverkehre für bestimmte Anlässe, wie Stadtfeste und Veranstaltungen betreiben.

Aber auch ein Verein wie Unserer hat nicht ausreichend Mittel, um alles, wie zum Beispiel die Streckensanierung und den Fahrzeugunterhalt zu finanzieren.

Sie können helfen und ein Teil des Erfolges werden!

Sie können unsere Arbeit finanziell mit einer kleinen Spende in unsere Laterne unterstützen, ohne direkt bei uns Mitglied sein zu müssen, oder aber auch per Überweisung uns eine Spende zukommen lassen.

Neben Geldspenden, werden aber auch Sachspenden wie Eisenbahnutensilien, Baumaterialien und -geräten dringend benötigt.

Wir freuen uns sehr über Ihre Hilfe!

(Für Spendenbeträge über 25€ können auch Quittungen ausgestellt werden)

Unsere Sponsoren und Partner

logo_dbv
logo_bagger_Service
Logo_Luckau_Wappen
Logo_TF_Transporte