Der Beginn einer langen Reise...

Im August 2019 haben sich 17 Mitglieder einer bewährten Truppe entschlossen, endlich das Thema Fahrbetrieb auf den vorhandenen Teilen der Niederlausitzer Eisenbahn voranzubringen.

Wir streben dafür an, mit verschiedenen Vereinen und Partnern in Zusammenarbeit zu treten, um einen ersten kleinen Museumsverkehr zu bestimmten Anlässen durchzuführen. Parallel dazu werden wir unseren eigenen Fuhrpark Stück für Stück betriebsfähig herrichten. Wir verfügen bereits über 3 Personenwagen aus den 1920er und 1930er Jahren mit offenen Plattformen an den Wagenenden, die in vergangenen Zeiten schon oft zum Blümchenpflücken verleitet haben. Eine erste Lok der Baureihe V18 der ehem. Deutschen Reichsbahn steht dem Verein ebenfalls zur Verfügung.

       

Für die betriebsfähige Aufarbeitung unserer Fahrzeuge ist es natürlich notwendig, eine geeignete Werkstatt einzurichten, um alle Arbeiten, die wir in Eigenregie durchführen können, zu ermöglichen. Für die „Schwere Instandhaltung“ arbeiten wir mit der Stiftung „ Kultur auf Schienen“ zusammen, die von Herrn Axel Zwingenberger, dem weltbekannten Boogie-Woogie-Pianisten, initiiert wurde und ihren Sitz im Bahnbetriebswerk Lutherstadt Wittenberg hat, sowie dem dort ansässigen Verein Förderverein Berlin-Anhaltische Eisenbahn e.V.

Hier erlauben es die Räumlichkeiten, Fahrzeuge von Grund auf zu sanieren, um sie später auf unserer Heimatstrecke einsetzen zu können.

Für kleinere Reparaturen hat der Verein den Lokschuppen in Lübben Süd von der Deutschen Regionaleisenbahn ( DRE ) dankenswerterweise zur Verfügung gestellt bekommen. Hier können wir vorallem unsere „ Helferlein“  wie den T174-1 oder auch den SKL 25 instand halten.

Um unseren Fahrgästen ein wenig Abwechslung bieten zu können, möchten wir in Zukunft auch „größere“ Sonderfahrten anbieten, sogenannte Tagestouren.  Hierfür haben wir schon viele schöne Reiseziele die nur darauf warten von uns angefahren zu werden.

Im Bahnhof Luckau möchten wir die ehemalige Fahrkartenausgabe wieder herrichten, um einen Anlaufpunkt für Interessierte zu haben und auch um Fahrkarten stilecht verkaufen zu können.

Es wird eine lange Reise…wir freuen uns über jeden, der uns dabei begleitet!

Datenschutz
Wir, Niederlausitzer Eisenbahnfreunde e.V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Wir, Niederlausitzer Eisenbahnfreunde e.V. (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.