Hallo Eisenbahnfreunde,
es liegt wieder ein umfangreiches Wochenende hinter uns. Beginnen wir mir den Gleisbauarbeiten im Bw Lutherstadt Wittenberg. Hier haben wir in Zusammenarbeit mit dem
Förderverein Berlin-Anhaltische-Eisenbahn e.V. begonnen die Schwellen von 2 Weichen zu wechseln um die Befahrbarkeit für die nächsten Jahre zu sichern. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die Kollegen vom Verein für die hervorragende und angenehme Zusammenarbeit!
Ein Mitglied von uns hat seine Freizeit genutzt und hat die Grube von unserem Werkstattgleis mit Licht versehen. Auch dafür vielen vielen Dank! Dies erleichtert die zukünftige Arbeit unterhalb von Fahrzeugen natürlich erheblich.
Anschließend haben wir den Samstag dafür genutzt und haben das 1. Fahrzeug auf unser Werkstattgleis geschoben. Ein wirklich schöner Moment für alle Beteiligten, haben wir doch einige Monate damit verbracht das Gleis befahrbar zu machen.
Unser Motorenspezialist hat am Sonntag dann noch damit begonnen, dem Motor der Köf 2 von der Stiftung Kultur auf Schienen, eine kleine Instandsetzung zukommen zulassen, da sie in der Vergangenheit keinen runden und ruhigen Lauf mehr hatte. Nach der Ersatzteil Beschaffung geht es dann wieder an den Zusammenbau des Motors.
Unsere Jugendmitglieder haben derweil in Kleinbahren, bei der Niederlausitzer Museumseisenbahn e.V., damit begonnen die Türen der Übergänge am Museumszug in frisches Schwarz zu tauchen, um dem Rost für die nächsten Jahre den Garaus zumachen.
Am kommenden Wochenende geht es natürlich weiter! Wer Zeit und Lust hat…kann gerne mitmachen.